BIOGRAPHIE

__________________________

Nach seinem Abitur 1992 hat Oliver Bludau die Ausbildung zum Offizier bei der Luftwaffe als Hörsaalbester seines Jahrgangs abgeschlossen. Parallel zu seinem Studium der Informatik an der Universität der Bundeswehr in München bildete er sich zum Finanzwirt weiter und machte sich im Alter von 23 Jahren in der Investmentbranche selbständig.

Bis 2004 baute er ein Investmentbrokerunternehmen mit über 130 Beratern in Süddeutschland auf, welches er dann an den amerikanischen Kreditkartenkonzern American Express veräußerte. Er selbst wurde mit 32 Jahren Mitglied der Geschäftsleitung und war für den Bereich Sales & Financial Planning zuständig.

2006 trat er in das familieneigene Maschinenbauunternehmen BERGHOFF ein und steigerte die Umsätze von rund 2 Mio. € auf über 50 Mio. € in nur 10 Jahren. Dazu hat er neben der Neupositionierung der deutschen Standorten auch die Internationalisierung der BERGHOFF Gruppe in die Schweiz und in die USA vorangetrieben.

2008 gründete er ein Internet-Startup im Bereich „location based services“ ähnlich den heute bekannten Diensten Foursquare, Google Places, Facebook Places & Co, welches er 2010 erfolgreich wieder verkaufen konnte.

2009 entwickelte und vermarktete er weit vor dem Wettbewerb gemeinsam mit dem bekannten Personal Trainer Andy Holz das „9-Minuten-Training“ – ein Cross-Fit-Konzept ohne Geräte, welches ein Vorläufer für viele heute bekannte kurze, aber intensive Trainingseinheiten à la Freeletics wurde.

2011 hat Oliver Bludau zudem die Geschäftsführung der Elspe Festival GmbH übernommen, bekannt für ihre alljährlichen Karl-May-Festspiele mit über 200.000 Besuchern in den drei Festspielmonaten sowie viele Konzert- und Event-Highlights mit renommierten Stars.

2012 wurde ihm angeboten, die Hauptrolle des Old Shatterhand zu übernehmen, die er, nachdem er eine Schauspielausbildung unter Benjamin Armbruster am Stadttheater Bielefeld absolviert hat, dann bis 2014 verkörperte.

2015 entwickelte Oliver Bludau für die BERGHOFF Group ein höchstinnovatives einzigartiges Produktionskonzept.

Der 3-Step Vertical-Integration-Process kombiniert die breitgefächerten Erfahrungen der BERGHOFF Gruppe aus Tausenden von erfolgreichen Projekten rund um die mechanische Bearbeitung mit der intensiven Kooperation mit Universitäten und Forschungszentren. 

Das Ergebnis sind Supplier Ideas, bei denen sich BERGHOFF-Spezialisten ständig damit beschäftigen, wie sie dazu beitragen können, die Produkte der Kunden innovativer und wettbewerbsfähiger zu machen. Der 3SVIP findet insbesondere in High-Tech-Branchen wie der Halbleiter- und Aerospace-Industrie hohen Zuspruch.

Im Jahr 2017 wurde Oliver Bludau an der Harvard Business School am Lehrstuhl von Professor Michael Tushman in Boston,MA aufgenommen und beschäftigt sich seitdem mit der Zukunftsfähigkeit von Unternehmen, insbesondere mit der akademischen Fragestellung, warum manche Unternehmen scheitern, während andere nachhaltig erfolgreich sind.

Er hat dabei festgestellt, dass Unternehmen häufig die richtige Balance fehlt zwischen: „Bestehendem optimieren“ und „sich gleichzeitig neu erfinden“.  Sehr oft werden noch veraltete Tools aus den 90ern wie KVP oder das betriebliche Vorschlagswesen eingesetzt, die heutzutage nicht mehr ausreichen, um nachhaltig erfolgreich zu bleiben.

Aus diesen Erkenntnissen hat er foxem.net, ein automatisiertes, hochintelligentes Ideenmanagement-Tool entwickeln lassen, welches nicht nur sehr einfach zu bedienen ist, sondern auch Mitarbeiter zum Mitmachen motiviert, nie dagewesene Ideen hervorbringt und das zu sehr fairen Kosten. Nach mehr als 2 Jahren in der Entwicklung und einer einjährigen sehr erfolgreichen Testphase wurde die Plattform in 2018 gelauncht.

Mit seiner Erfahrung aus rund 20 Unternehmensgründungen und -leitungen in den verschiedensten Branchen (Finanzen, Maschinenbau, Freizeit, Internet, Show und Event, Innovation und Digitalisierung) und Unternehmensgrößen (Startup, Mittelstand, Weltkonzern) ist Oliver Bludau ein gefragter Speaker rund um Entrepreneurship und gilt als Innovation Influencer.

Er berät als Mentor und Sparringspartner Unternehmen in Leadership and Innovation und lässt Führungskräfte an seinem an der Harvard Business School erworbenen Wissen teilhaben.

Als Vater von drei Söhnen engagiert sich Oliver Bludau für die Initiative Kinderlachen e.V., einer Hilfsorganisation für kranke und bedürftige Kinder in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Er ist zudem Mitglied des Netzwerks „Mensa in Deutschland e.V. – dem Netzwerk für Hochbegabte“ und ebenso Mitglied des „Cologne Investors Network (CIN)“ unter der Leitung von Kölns Oberbürgermeisterin Henriette Reker mit dem Ziel eines stärkeren Investoren- und Startup-Ökosystem in Köln!